Motorbootführer

Nach der Ausbildung zum Wasserretter besteht die Möglichkeit zur Ausbildung zum Motorbootführer. Hier werden wie beim PKW-Führerschein zum einen die rechtlichen Vorgaben zum Führen eines Bootes sowie die theoretischen Grundlagen zum Fahren vermittelt. Natürlich findet auch eine praktische Ausbildung, bei der das Fahren verschiedener Bootstypen geübt wird. Speziellen Wert wird hier auf das Training spezieller Manöver gelegt, die auch in der praktischen Fahrprüfung abgeprüft werden.

Neben den allgemein für das sichere Führen eines Motorboots nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, werden auch noch speziell für die Wasserwacht benötigte Manöver und Fertigkeiten vermittelt. Vorteilhaft ist auch, dass der Dienstführerschein nach abgeschlossener Ausbildung auch in einen zivilen Motorbootführerschein umgeschrieben werden kann.