Rettungstaucher

Unsere Rettungstaucher sind dafür ausgebildet Personen und Gegenstände unterwasser zu orten und zu retten bzw. zu bergen. Hierfür unterlaufen sie eine theoretische und praktische Ausbildung. Im theoretischen Teil werden die Themen Gesetzeskunde, Ökologie, Tauchmedizin, -physik, -praxis sowie -technik vermittelt und abschließend auch geprüft, damit die Grundkenntnisse für die praktische Ausbildung im Freigewässer gegeben sind. Bevor die Tauchanwärter jedoch ihre ersten Erfahrungen im Freigewässer sammeln dürfen steht zunächst die Schwimmbadausbildung an. Hier werden nach den ersten Übungen mit Maske, Schnorchel und Flossen auch die ersten Erfahrungen mit dem Tauchgerät gesammelt.

Nach dem Abschluss der Schwimmbadausbildung beginnt die praktische Ausbildung im Freigewässer unter Aufsicht eines Tachausbilders. Neben dem allgeimenen Tauchfertigkeiten rückt mit fortschreitender Ausbildung auch immer mehr die Rettung in den Mittelpunkt der Ausbildung. Beispielsweise wird das Leinenzieltauchen und das Retten eines Tauchers geübt, dies sind auch Teile der abschließenden praktischen Prüfung.

Wenn sie weitere Fragen zu der Ausbildung zum Rettungstaucher haben, melden Sie sich einfach bei uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.