• Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Bayern

  • Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Bayern

Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Marktheidenfeld

Am 03.03.2015 trafen sich die Mitglieder der Wasserwacht Ortsgruppe Marktheidenfeld in der Unterkunft an der Rothenbücher Wiese.
Der Vorsitzende der Ortsgruppe, Karl-Heinz Pilsl, ehrte langjährige Mitglieder. Bereits seit 50 Jahren sind Hedi Carl, Angelika Jäger, Kurt Jäger, Gerhard Richter und Hans Joachim  Pfeifer Mitglieder der Ortsgruppe. Seit 40 Jahren sind Hans Kuntscher, Gerd Brod, Dieter Rockenmaier, Erika Sell und Ingo Sommer der Wasserwacht in Marktheidenfeld treu. Paul Fischer gehört der Ortsgruppe bereits seit 30 Jahren an.
Marc Rechenberg ließ im Anschluss die Aktivitäten 2014 Revue passieren. Im geselligen Bereich erwähnte er u. a. die Faschingsfeier mit dem THW Marktheidenfeld, eine Wanderung zur Karlshöhe und eine Übernachtung mit Jugendlichen im Lohrer Freibad bei der dortigen Wasserwacht.
Die Rettungstaucher der OG unterstützten das Ferienprogramm der Stadt Marktheidenfeld zusammen mit einem professionellem Tauchlehrer und boten ein Schnuppertauchen für Jugendliche an. Den Ortsgruppenmitgliedern wurde ein Apnoe-Tauchkurs angeboten.
Ausbildung fanden im Bereich Echolot, Bootfahren, Rettungstauchen statt. Im Bereich Jugend wurde ein Rotkreuz-Einführungsseminar, ein Erste-Hilfe-Kurs und Ausbildung zum Rettungsschwimmer angeboten.
Die SEG der Ortsgruppe wurde im vergangenem Jahr nur 3 Mal zu Notfällen in Zellingen, Erlach und Bettingen alarmiert. Zudem sicherten die Aktiven die Veranstaltung Tanzinsel bei Gemünden ab. 4 Aktive unterstützen eine groß angelegte Übung des Wasserrettungszuges Unterfranken.
Bei diesen und weiteren Aktivitäten wurden über 3000 Mannstunden Dienst geleistet. Einen weiteren großen Part nahm das wöchentliche Schwimmtraining ein. Hier wurden rund 1250 Stunden trainiert. Dabei schwammen die Aktiven und Jugendlichen fast 43000 Bahnen was einer Strecke von ca. 714 Kilometern entspricht.
Auch überörtlich – auf Kreis- und Bezirksebene – übernehmen Mitglieder der Ortsgruppe Verantwortung. So wurden im vergangenem Jahr insgesamt rund 5000 ehrenamtliche Stunden Dienst geleistet.
Abschließend stellte sich der neue Geschäftsführer des BRK Kreisverbandes Main-Spessart persönlich bei den Anwesenden vor.